1170x500

WARUM NICHT?

#ATHLETESTORY

Es ist früh am Morgen. Die Sonne, die gerade erst über dem Plateau aufgegangen ist, liebkost die Spitzen der Palagruppe. Einige Strahlen durchschneiden die dünne Luft. Steigeisen, an den Skischuhen befestigt, die knapp anderthalb Kilo wiegen, brechen blaue, winzige Eisstückchen ab. Die Skier in Sandwich-Bauweise, leicht und zuverlässig, ragen über den drei Köpfen hervor. Die scharfen Kanten fangen das klare Morgenlicht ein. Noch durchschneiden sie die Luft nicht ganz.

Stille. Nur der zarte Klang der der eng geschwungenen Kurven, durchschneidet die Luft nun in gleichmäßigem Rhythmus.

Jeder Skibergsteiger sucht früher oder später nach der perfekten Strecke. Wahrscheinlich existiert sie nicht. Wahrscheinlich existiert sie nicht, weil Dogmen nur etwas für Fundamentalisten sind. Wahrscheinlich ist jede Abfahrt perfekt: Es geht jedoch darum zu verstehen, weshalb das so ist.

LESE DIE GANZE STORY

1
6
5
4
3
2