ALLGEMEINE VERKAUFSBEDINGUNGEN

Die nachstehenden allgemeinen Verkaufsbedingungen regeln jede Bestellung bzw. jeden Verkauf, der auf der Webseite www.salewa.com/de-ch (nachfolgend „Webseite“) getätigt wird. Die Webseite wird durch die Oberalp S.p.A., mit Sitz in 39100 Bozen (BZ), Waltraud Gebert Deeg Strasse Nr. 4, registriert im Unternehmensregister unter der Nummer REA BZ 71005 betrieben. Der Vertragsschluss erfolgt jedoch zwischen der SALEWA Sport AG, mit Sitz in 1026 Denges, Route de Préverenges 14, c/o POMOCA SA, registriert im Handelsregister des Kantons Waadt unter der UID CHE-103.653.009, E-Mail: support_ch@salewa.com, Tel. +41 22 539 1517 (nachfolgend “Verkäufer”) und jeder Person, die für den eigenen persönlichen Gebrauch und nicht für unternehmerische oder kommerzielle Zwecke eine Bestellung für die Produkte des Verkäufers über die Webseite tätigt (nachfolgend „Klient“).

Vorausgeschickt, dass

- der Verkäufer Produkte der Marke „Salewa“, d.h. Produkte im Sport/Outdoor-Sektor auf der Webseite zum Verkauf anbietet (nachfolgend „Produkte“);

- die Webseite vorwiegend eine Marketingwebseite ist jedoch auch für kommerzielle Transaktionen zwischen Verkäufer und Klienten gedacht ist (sog. B2C). Das Angebot des Verkäufers richtet sich ausschliesslich an Klienten mit Rechnungs- und Lieferadresse in der Schweiz oder Liechtenstein;

- alle Kennzeichen und das geistige Eigentum bezüglich der Webseite sich im ausschliesslichen Eigentum des Verkäufers befinden;

- diese Bestimmungen Teil des Kaufvertrages sind;

schliessen die Parteien folgende Vereinbarung:

1. VERTRAGSGEGENSTAND

1.1. Gegenstand dieser allgemeinen Verkaufsbedingungen ist der Verkauf der Produkte online über die Webseite, welche dem Verkäufer gehört und von diesem betrieben wird.

1.2. Diese allgemeinen Verkaufsbedingungen finden auf alle Onlineverkäufe von Produkten des Verkäufers bzw. Onlinekäufe von Produkten durch den Klienten in der zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung Anwendung.

1.3. Massgebliche Eigenschaften der Produkte sind auf der Webseite abgebildet und beschrieben. Sie enthalten eine getreue, wahrheitsgemässe, korrekte und nicht irreführende Beschreibung eines jeden Produktes. Aufgrund von technischen Einschränkungen der Webseite, können Abbildungen der Produkte nicht exakt deren Eigenschaften widergeben und die Produkte können leicht von den auf der Abbildung wiedergegebenen Produkten abweichen.

2. REGISTRIERUNG AUF DER WEBSEITE

2.1. Auf der Webseite bestehen folgende Möglichkeiten zur Abgabe einer Bestellung:

a) vorherige Registrierung auf der Webseite und Eingabe der persönlichen ID und des Passwortes durch den Klienten, wodurch Zugriff auf einen durch ein Sicherheitsprotokoll geschützten Bereich erlangt wird;

oder

b) im „Gast-Modus“, d.h. ohne die Notwendigkeit der Anlegung und Registrierung eines Benutzerkontos. Ein zeitweiliger Identifikator wird generiert und nur für die Durchführung und den Abschluss der Bestellung genutzt. Bei Nutzung des „Gast-Modus“ werden die personenbezogenen Daten des Klienten nicht für zukünftige Bestellungen gespeichert und aufbewahrt. Der Klient hat jedoch die Möglichkeit nach Abschluss des Kaufes ein Benutzerkonto anzulegen und sich zu registrieren.

2.2. Es ist dem Klienten untersagt falsche und/oder erfundene und/oder nicht korrekte Daten während des Registrierungsprozesses zu verwenden. Es ist dem Klienten zudem untersagt persönliche Daten, inklusive E-Mail-Adressen, von Dritten ohne deren Zustimmung oder imaginäre Daten oder E-Mail-Adressen während des Registrierungsprozesses zu verwenden. Der Klient kann jedoch Produkte im Auftrag von Dritten erwerben oder eine andere Lieferadresse als seine Adresse angeben. Der Klient ist selbst für die Richtigkeit und Korrektheit der angegebenen Daten verantwortlich.

3. BESTELLUNG UND VERTRAGSABSCHLUSS

3.1 Der Klient muss die Produkte, die erworben werden sollen, zum digitalen Einkaufswagen der Webseite hinzufügen (sog. Warenkorb). Vor Abschluss der Bestellung kann der Klient die Produkte jederzeit im Warenkorb verändern. Mittels Klick auf die Schaltfläche „ZUR KASSE“ oder „GEHE ZUR KASSE“, kann der Klient den Abschluss seiner Bestellung beginnen. Er hat danach die Möglichkeit sich einzuloggen, ein Benutzerkonto anzulegen oder im „Gast-Modus“ fortzufahren (siehe Art. 2 oben).

3.2. Durch die Schaltfläche „WEITER“ gelangt er zur Auswahl der Zahlungsart (siehe Art. 6) und zur Auswahl der Versandart. Nach Auswahl der Zahlungsart und der Versandart und durch Betätigung der Schaltfläche „WEITER“ gelangt der Klient zur Übersicht über die Bestellung zur Überprüfung seiner Angaben.

3.3. Dem Klient wird empfohlen die allgemeinen Verkaufsbedingungen vor Abschluss des Bestellvorgangs online durchzusehen.

3.4. Mittels Klick auf die entsprechenden Kästchen oberhalb der „BESTÄTIGE KAUF“-Schaltfläche gelten die allgemeinen Verkaufsbedingungen als vom Klienten gelesen und angenommen.

3.5. Mittels Klick auf die Schaltfläche „BESTÄTIGE KAUF“ bestätigt der Klient die verbindliche Bestellung und akzeptiert ohne Vorbehalt an diese allgemeinen Verkaufsbedingungen gebunden zu sein. Der Klient erklärt sich damit einverstanden, dass keine anderen Verkaufsbedingungen für diese Bestellung und den allfälligen nachfolgenden Kauf gelten sollen, sofern nichts anderes schriftlich mit dem Verkäufer vereinbart wurde. Bevor der Kauf abgeschlossen wird, kann der Klient seine persönlichen Daten (Name, Adresse, etc.) abändern.

3.6. Die Bestellung des Klienten durch die Betätigung der Schaltfläche „BESTÄTIGE KAUF“ wird als verbindliches Angebot an den Verkäufer zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Produkte angesehen. Die automatische E-Mail des Verkäufers nach Erhalt der Bestellung, in welcher diese zusammengefasst wiedergegeben wird, gilt als reine Bestätigung über den Erhalt der Bestellung. Der Vertrag gilt erst als abgeschlossen, sobald der Klient eine formelle Bestell – und Versandbestätigung mittels E-Mail (nachfolgend Annahmeerklärung) erhalten hat, welche in der Regel innerhalb achtundvierzig (48) Stunden nach Erhalt der Bestellung durch den Verkäufer übermittelt werden sollte oder durch den Versand der Produkte. Diese Annahmeerklärung stellt die Annahme der Bestellung des Klienten durch den Verkäufer dar. Entweder in der Empfangsbestätigung, der Annahmeerklärung oder ansonsten mittels nachfolgender E-Mail, in welcher der Versand der Produkte bestätigt wird, wird dem Klienten ein Dokument im PDF- oder einem ähnlichen Format übermittelt, welches eine Zusammenfassung der Verkaufsbedingungen beinhaltet und /oder einen Hyperlink zu den allgemeinen Verkaufsbedingungen, damit der Klient eine permanente Kopie dieser allgemeinen Verkaufsbedingungen zur Verfügung hat. Dem Klient wird geraten die allgemeinen Verkaufsbedingungen auszudrucken und eine Kopie der allgemeinen Verkaufsbedingungen, sowie eine Beschreibung und Spezifikation der erworbenen Produkte aufzubewahren.

4. PREIS

4.1. Der auf der Webseite aufscheinende Verkaufspreis der Produkte (von nun an auch “Verkaufspreis”) wird in Schweizer Franken (CHF) angegeben. Auf der Webseite ist der Verkaufspreis für jedes Produkt, sowie die Methode zur Berechnung des Gesamtpreises klar ersichtlich. Der Gesamtpreis (von nun an auch „Endpreis“) besteht aus der Summe von Verkaufspreis, Versand– bzw. Lieferkosten für Kuriere und /oder Transporteure, die vom Verkäufer beauftragt werden und den gesetzlichen Steuern. Der Klient erklärt, dass er / sie durch die Bestätigung seiner Verkaufsbestellung verpflichtet ist, den Endpreis zu bezahlen, sobald die Bestellung vom Verkäufer bestätigt wird. Der dem Verkäufer geschuldete Betrag kann auch – zur Gänze oder teilweise – mittels Gutscheinen, Geschenkgutscheinen oder anderen ähnlichen Methoden, die vom Verkäufer und/oder von autorisierten Dritten ausgestellt werden, bezahlt werden. Der Verkäufer hat das Recht die Gültigkeit der Gutscheine, Geschenkgutscheine oder anderer ähnlicher Zahlungsarten zu überprüfen und diese gegebenenfalls nicht zu akzeptieren.

4.2. Die Verkaufspreise und Endpreise beinhalten bereits die geltende gesetzliche Mehrwertsteuer und jegliche andere anwendbaren Steuern. Die Versandkosten sind im Endpreis enthalten, klar ersichtlich gemacht und werden, sofern nicht anders angegeben und vorbehaltlich spezieller und gelegentlich durchgeführter verkaufsfördernder Aktionen seitens des Verkäufers, vom Klienten getragen. Dem Klienten wird der Endpreis ersichtlich gemacht bevor er / sie die Bestellung mittels Klick auf die Schaltfläche „BESTÄTIGE KAUF“ bestätigt.

4.3. Trotz grösster Bemühungen seitens des Verkäufers kann es vorkommen, dass für einige Produkte auf der Webseite nicht der korrekte Preis angezeigt wird. Nach Erhalt der Bestellung wird der Verkäufer den Preis überprüfen, bevor die Zahlung eingefordert wird. Sollte, mit Ausnahme von Werbeverkäufen, der effektive Verkaufspreis, sprich der Preis, den der Verkäufer für ein bestimmtes Produkt zu verlangen gedenkt, höher sein als der auf der Webseite angegebene Verkaufspreis, wird der Verkäufer den Klienten kontaktieren, um in Erfahrung zu bringen, ob der Klient das Produkt / die Produkte auch zum korrekten Verkaufspreis erwerben möchte. Falls der effektive Verkaufspreis niedriger ist als der auf der Webseite angegebene Verkaufspreis, wird nur dieser geringere Betrag erhoben und das Produkt / die Produkte wird / werden versandt.

5. VERFÜGBARKEIT DER PRODUKTE

5.1. Der Verkäufer ist darum bemüht, die Webseite in Bezug auf die Verfügbarkeit der Produkte so aktuell wie möglich zu halten. Bevor die formelle Bestätigung gemäss Art. 3.6 versandt wird, wird die Verfügbarkeit des/r ausgewählten Produkts/e überprüft. Der Klient anerkennt ausdrücklich, dass der Verkäufer die Möglichkeit hat, die Bestellung auch nur teilweise zu bestätigen, da es vorkommen kann, dass einige oder alle der ausgewählten Produkte nicht verfügbar sind. In diesem Fall wird der Vertrag nur in Bezug auf die tatsächlich verfügbaren und bestätigten Produkte abgeschlossen.

5.2. Sollten einige oder alle der bestellten Produkte nicht verfügbar sein, unabhängig davon, ob der Empfang der Bestellung bereits bestätigt wurde, wird der Verkäufer unverzüglich den Klienten kontaktieren und es werden nur die verfügbaren Produkte geliefert. Der Verkaufspreis für die nicht verfügbaren Produkte wird innerhalb von 14 Tagen rückerstattet und / oder auf die Kreditkarte oder das PayPal-Konto des Klienten gutgeschrieben. Sollten alle Produkte nicht verfügbar sein, wird der Verkäufer auch die Versandkosten rückerstatten und / oder gutschreiben.

6. ZAHLUNGSARTEN

Ohne das Recht des Verkäufers auf zukünftige Einführung anderer Zahlungsmethoden einzuschränken damit den Nutzern der Webseite ein noch besserer Service geboten werden kann, akzeptiert der Klient, dass er / sie nur mittels der im Rahmen des Bestellvorgangs angezeigten Zahlungsarten bezahlen kann. Der Verkäufer bietet zum jetzigen Zeitpunkt folgende Zahlungsarten an, sofern sie dem Klienten angezeigt werden:

A) online mittels Kreditkarte (Visa und / oder Mastercard). Der Betrag wird vom Kreditkartenguthaben, welches der Klient zum Zeitpunkt der Bestätigung der Bestellung zur Verfügung hat, abgezogen und wird in der Folge abgebucht sobald die Bestellung versandt wird. Es wird darauf aufmerksam gemacht, dass während des Zahlungsvorganges über Visa / Mastercard, die zuständige Bank die Eingabe eines PINs oder eines Passwortes zum Zeitpunkt der Bezahlung verlangen könnte. Sollte dieser PIN oder das Passwort dem Klienten nicht bekannt sein, muss er seine / ihre Bank kontaktieren.

B) online über das PayPal-Bezahlungssystem. Der Betrag wird vom Guthaben, welches der Klient zum Zeitpunkt der Bestätigung der Bestellung zur Verfügung hat, abgezogen und in der Folge abgebucht sobald die Bestellung versandt wird. Es wird darauf aufmerksam gemacht, dass PayPal während des Zahlungsvorganges die Eingabe eines PINs oder eines Passwortes zum Zeitpunkt der Bezahlung verlangt. Sollte dieser PIN oder das Passwort dem Klienten nicht bekannt sein, muss er PayPal kontaktieren. Bitte beachten Sie im Weiteren auch die AGB und Datenschutzerklärung von PayPal unter: https://www.paypal.com/ch/webapps/mpp/ua/legalhub-full?locale.x=de_DE.

C) Eine Verrechnung mit nicht anerkannten oder nicht rechtskräftig festgestellten Gegenforderungen des Klienten ist ausgeschlossen.

D) Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung im Eigentum des Verkäufers (sog. Eigentumsvorbehalt). Bei Klienten mit Sitz in der Schweiz ist der Verkäufer berechtigt, einen entsprechenden Eintrag im Eigentumsvorbehaltsregister vorzunehmen. Vor Übergang des Eigentums ist ein Verpfändung, Sicherungsübereignung, Verarbeitung oder Umgestaltung ohne Zustimmung des Verkäufers nicht gestattet.

E) online über das AmazonPay-Zahlungssystem, wenn du bereits ein Amazon-Konto hast.

7. VERSANDARTEN

7.1. Der Verkäufer wird die Produkte, die vom Klienten bestellt und vom Verkäufer bestätigt wurden, dem Klienten an die in der Verkaufsbestellung angegebene Adresse schicken, und zwar mittels vom Verkäufer beauftragten Kurieren und / oder Transporteuren. Der Versand wird nach Erhalt des Endpreises, wie in der an den Klienten versandten Bestätigungsmail angeführt, vom Verkäufer veranlasst und zwar unverzüglich und in jedem Fall innerhalb von 30 (dreissig) Tagen ab Erhalt des Bestätigungsmail seitens des Klienten, immer vorausgesetzt, dass der Endpreis bezahlt wird.

7.2. Falls der Klient zum Zeitpunkt der Auslieferung nicht anwesend ist, wird der Kurier oder Transporteur eine Mitteilung mit Kontaktdaten hinterlassen, damit mit dem Kurier oder Transporteur eine zweite Auslieferung vereinbart werden kann bzw. die Sendung abgeholt werden kann.

7.3. Nach Erhalt des/r Produkts/e, hat der Klient die Verpackung zu kontrollieren und zu überprüfen, ob das/die Produkt/e unversehrt ist/sind und ob das/die gelieferte/n Produkt/e jenem/n Produkt/en entspricht/entsprechen, die in der Bestätigungsmail angeführt sind. Der Klient muss dem Verkäufer unverzüglich Abweichungen oder Schäden an der Verpackung und dem/n Produkt/en melden. Der Klient wird gebeten den Verkäufer über jegliche Probleme in Zusammenhang mit der Auslieferung der Produkte zu informieren, damit der Verkäufer die Qualitätskontrolle der von ihm direkt oder über Dritte angebotenen Dienstleistungen verbessern kann.

8. HAFTUNGSBESCHRÄNKUNGEN

8.1. Der Verkäufer schliesst die Haftung für leichte fahrlässige Vertragsverletzung aus. Die Haftung für Vertragsverletzungen von Hilfspersonen oder Substituten ist ausgeschlossen (Art. 101 Abs. 2 OR). Der Verkäufer übernimmt keine Haftung für verspätete oder nicht erfolgte Lieferung der Produkte aus Gründen von höherer Gewalt, wie z.B. Unfälle, Explosionen, Brände, Streiks und / oder Aussperrungen, Erdbeben, Überflutungen oder ähnliche Vorkommnisse, die zur Gänze oder teilweise die Durchführung der Lieferung innerhalb der Frist verhindern, die in Art. 7.1 angegeben ist oder schriftlich zwischen Verkäufer und Klient vereinbart wurde.

8.2. Der Verkäufer haftet gegenüber dem Käufer nicht, ausser bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, für mangelnde Verfügbarkeit oder Störungen in Zusammenhang mit der Nutzung des Internets, welche ausserhalb des Einflussbereichs des Verkäufers liegen.

8.3. Der Verkäufer kann nicht gegenüber einer Partei oder einem Dritten haftbar gemacht werden für Schäden, Verluste und Kosten, die im Zusammenhang mit einer nicht erfolgten Einhaltung der in diesem Vertrag vorgesehenen Bestimmungen, welche aufgrund der in diesem Artikel angegebenen Gründe erfolgte, erlitten wurden, und der Klient hat nur Anspruch auf Rückerstattung des bezahlten Betrages.

8.4. Der Verkäufer übernimmt keine Haftung für betrügerischen, unrechtmässigen und nicht autorisierten Gebrauch von Kreditkarten oder anderen Zahlungsmethoden seitens Dritter, sofern er nachweisen kann, dass er, im Einklang mit der gängigen Praxis und den gängigen Erfahrungswerten zum Zeitpunkt des Kaufs und auf Grundlage der ordentlichen Sorgfalt, alle notwendigen Vorsichtsmassnahmen getroffen hat.

8.5. Der Verkäufer übernimmt keine Haftung für die fehlerhafte Ausstellung von buchhalterischen und steuerlichen Dokumenten und für verspätete und / oder nicht durchgeführte Lieferungen oder für vom Klienten getragene Zusatzkosten aufgrund von falschen, nicht korrekten oder imaginären Daten, die vom Klienten mitgeteilt wurden.

9. GEWÄHRLEISTUNG UND SUPPORT

9.1. Bei Fragen, Beschwerden oder Anregungen kann der Klient den Verkäufer unter der folgenden E-Mail-Adresse erreichen: support_ch@salewa.com oder den Kundendienst über das auf der Webseite unter „Kontaktiere uns“ verfügbare Formular kontaktieren.

9.2. Die Leistung des Verkäufers ist eine Schickschuld und ist mit der Übergabe an die Transportperson erfüllt. Nach der Versendung geht die Gefahr der zufälligen Verschlechterung und des zufälligen Untergangs der Ware auf den Klienten über. Der Verkäufer hat für ein Verschulden des eingesetzten Transportunternehmens nicht einzustehen.

9.3. Der Klient ist verpflichtet, die gelieferten Produkte, sobald es nach dem üblichen Geschäftsgange tunlich ist, zu prüfen und erkannte Mängel unverzüglich dem Verkäufer mitzuteilen. Sofern der Klient dies unterlässt, gelten die Produkte als genehmigt. Die Genehmigung gilt in jedem Fall als erfolgt, sofern der Klient nicht innerhalb von 8 Tagen nach Lieferung eine Mängelrüge per E-Mail an den Verkäufer erhebt. Verdeckte Mängel sind unverzüglich nach deren Entdeckung zu melden.

9.4. Der Verkäufer leistet innerhalb der gesetzlich vorgesehenen Fristen Gewähr für die Behebung von Mängeln. Die Behebung von Mängeln geschieht nach Wahl des Verkäufers entweder durch Nacherfüllung, nämlich Beseitigung des Mangels (Nachbesserung), oder Lieferung einer mangelfreien Sache (Ersatzlieferung).

9.5. Schlägt die Nacherfüllung fehl, ist der Klient zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. Dies gilt nicht im Falle unerheblicher Mängel. Ein Recht auf Preisminderung ist ausgeschlossen. Dieser Haftungsausschluss erstreckt sich auch auf sämtliche Ansprüche, die mit den Gewährleistungsrechten konkurrieren, seien es solche aus Vertrag (Art. 97 ff. OR), Delikt (Art. 41 ff. OR), Anfechtung des Vertrages wegen Irrtum (Art. 23 ff. OR.) etc.

10. WIDERRUFSRECHT

10.1. Vorbehaltlich Art. 9, hat der Klient das Recht ohne Angabe von Gründen vom Vertrag, der zwischen Verkäufer und Klient abgeschlossen wurde, innerhalb von 30 Tagen zurückzutreten. Die Frist von 30 Tagen läuft ab dem Zeitpunkt, ab dem der Klient und / oder ein von ihm/ihr angegebener Dritter (mit Ausnahme des Kuriers oder des Transporteurs) das letzte der erworbenen Produkte erhalten hat.

Sollte sich der Klient dazu entscheiden das Widerrufsrecht auszuüben, muss er/sie den Verkäufer innerhalb der in Art. 10.1 angegebenen Frist darüber in Kenntnis setzen, und zwar mittels Gebrauch des entsprechenden Formulars (verfügbar hier), welches ausgefüllt an support_ch@salewa.com übermitteln werden muss, mittels der spezifischen Prozedur, die vom Kundenservice mitgeteilt wird, oder mittels Übermittlung einer anderen Erklärung, aus der die Entscheidung bezüglich des Vertragswiderrufs klar hervorgeht.

10.2. Die Beweislast bezüglich der Ausübung des Widerrufsrechts, wie in diesem Artikel beschrieben, liegt beim Klienten. Für die Einhaltung der in Art. 10.1 angegebenen Frist ist es ausreichend, dass die Mitteilung des Widerrufs vor Ablauf der Frist beim Verkäufer eingeht.

10.3. Falls der Klient sein/ihr Widerrufsrecht ausübt, muss er/sie das/die Produkt/e an die folgende Adresse des Verkäufers senden: Salewa Sport AG, Rte de Preverenges 14, 1026 Denges, CH. Der Klient trägt dabei die Kosten für die Rücksendung des/der Produkts/e, sofern nichts anderes zwischen Klient und Verkäufer vereinbart wurde. Das/die Produkt/e muss/müssen innerhalb von 30 Tagen ab Mitteilung des Widerrufs seitens des Klienten an den Verkäufer gesandt werden.

10.4. Der Verkäufer erstattet, im Falle eines Widerrufs, den für das/die Produkt/e erhaltenen Verkaufspreis (ausgenommen Lieferspesen) innerhalb von 14 Tagen ab der Überprüfung der Konformität der zurückgesandten Ware. Für die Rückerstattung wird dieselbe Zahlungsart wie für den Kauf benutzt, vorbehaltlich anderslautender Abmachungen mit dem Klienten. Die Rückerstattung erfolgt ohne Anlastung von etwaigen Gebühren an den Klienten. Der Verkäufer kann die Rückerstattung aussetzen, solange er nicht das/die Produkt/e erhalten hat oder der Klient den Nachweis erbracht hat, dass das/die Produkt/e zurückgesandt wurden, je nachdem welcher Umstand vorher eintritt.

10.5. Um Anspruch auf eine volle Rückerstattung zu haben, müssen das/die Produkt/e intakt in der Originalverpackung zurückgeschickt werden. Dem Klienten wird nur die Möglichkeit zugestanden das/die Produkt/e in dem Ausmass zu nutzen, welches notwendig ist um zu überprüfen, ob das/die Produkt/e mit der Beschreibung übereinstimmen und wie erwartet funktionieren. Der Klient haftet für jeglichen Wertverlust des/der Produkts/e aufgrund des Gebrauchs, welcher den in diesem Absatz beschriebenen rechtmässigen Gebrauch überschreitet. In einem derartigen Fall ist der Verkäufer berechtigt eine angemessene Reduzierung des zurückzuerstattenden Betrages vorzunehmen, welcher den soeben beschriebenen Wertverlust berücksichtigt.

10.6. Das Widerrufsrecht des Klienten ist für jene Verträge ausgeschlossen, welche den Kauf von Produkten betreffen, die auf Mass angefertigt oder eindeutig personalisiert wurden oder die aufgrund ihrer Art und Natur nicht ohne das Risiko einer schnellen Verschlechterung oder Veränderung zurückgeschickt werden können.

11. MITTEILUNGEN

11.1. Ausser in ausdrücklich obengenannten Fällen, oder falls vom Gesetz vorgeschrieben, erfolgt die Kommunikation zwischen Verkäufer und Klient vorwiegend mittels E-Mail-Mitteilungen, welche von beiden Parteien als zulässiges Kommunikationsmittel anerkannt werden. Der Verkäufer kann den Klienten, entweder über den Kundendienst, über externe Logistikunternehmen oder über die vom Klienten angegebene Telefonnummer bezüglich der Verkaufsabwicklung, der Lieferung oder Rücksendung des/der Produkts/e kontaktieren.

11.2. Schriftliche Mitteilungen an den Verkäufer, sowie Beschwerden, werden nur als gültig angesehen, sofern sie an die folgende E-Mail-Adresse versandt werden: support_ch@salewa.com.

11.3. Beide Parteien können für die in diesem Artikel angegebenen Zwecke ihre E-Mail-Adressen zu jeder Zeit ändern, vorausgesetzt, dass sie dies, unter Benutzung der den Parteien bereits bekannten E-Mail-Adresse, der anderen Partei mitteilen.

12. VERARBEITUNG VON PERSONENBEZOGENEN DATEN

Der Klient erklärt ausdrücklich, dass er/sie das Informationsschreiben zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten oder die Datenschutzbestimmungen auf der Webseite des Verkäufers gelesen und anerkennt hat.

13. GERICHTSSTAND

13.1. Im Fall von Streitfällen bezüglich oder in Zusammenhang mit diesem Vertrag, vereinbaren die Parteien diese im gegenseitigen Einvernehmen zu lösen.

13.2. Falls ein Streitfall nicht aussergerichtlich beigelegt werden kann, wird Denges, Schweiz, als ausschliesslicher Gerichtsstand vereinbart. Vorbehalten bleiben die zwingenden gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere hinsichtlich der gerichtlichen Zuständigkeiten für Konsumentenverträge.

14. ANWENDBARES RECHT

Dieser Vertrag ist schweizerischem Recht unter Ausschluss des Kollisionsrechts und des UN-Kaufrechts unterworfen.

15. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

15.1. Die in diesen allgemeinen Verkaufsbedingungen enthaltenen Bestimmungen, ersetzen alle vorherigen Abmachungen, Vereinbarungen und Verhandlungen, schriftlicher und mündlicher Natur, zwischen den Parteien.

15.2. Sollte eine Klausel nicht durchsetzbar oder ungültig sein, hat dies keine Auswirkungen auf die Gültigkeit des gesamten Vertrages.

15.3. Der Vertrag für den Kauf der Produkte wird auf Deutsch abgeschlossen.

15.4. Der Verkäufer kann die vorliegenden allgemeinen Verkaufsbedingungen zu jeder Zeit abändern. Der zwischen Verkäufer und Klient abgeschlossene Vertrag ist jenen allgemeinen Verkaufsbedingungen unterworfen, die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses Gültigkeit haben.