copertina

zurück-nach-hause

#ATHLETESTORY

Simon Gietl entdeckte das Karakorum-Gebirge in einem Buch: „Ogre – Gipfel der Träume“ von Thomas Huber. Simon las das Buch im Krankenhaus nach einem seiner ersten Winteraufstiege, der nicht so optimal verlief. 15 Jahre später sah er diese faszinierenden Berge, die all die Jahre in seinem Kopf waren, mit seinen eigenen Augen: ein Traum wird Wirklichkeit. Auf einer Expedition in das Karakorum-Gebirge, deren Ziel die Nordwand der Latok-Gruppe ist. Ein technisch und physisch extrem anspruchsvoller Gebirgskamm, den seit 40 Jahren niemand bestiegen hat. Begleitet wird Simon von echten Klettergrößen: Niemand geringeres als Thomas Huber selbst ist an seiner Seite.

Die Bedingungen sind exzellent, ebenso die Akklimatisierung, die genauso schnell vonstatten geht wie der schnelle Aufstieg auf die 6.500 Meter des Panmah Kangri. Aber das Leben und die Berge haben andere Pläne.

Ambitionierte Ziele zu haben und diese zu verwirklichen, ist nicht so einfach. Aber da gibt es etwas, das noch schwieriger ist: ambitionierte Ziele zu haben, und diese nicht zu verwirklichen.

LESE DIE GANZE STORY

7
6
5
4
3
2
1