PLAY VIDEO

PLAY VIDEO

WAS IST SPEED HIKING?

Also, was ist Speed Hiking überhaupt?
Speed Hiking ist „Fastpacking“ oder schnelles Wandern. Mit schnellen und leichten Bewegungen werden lange Entfernungen auf technischem, steinigem Gelände zurückgelegt, sowohl auf Wanderwegen als auch abseits davon. Ein bisschen wie Rucksackwandern, nur schneller: Alpines Wandern trifft auf Traillauf.

Was begeistert daran?
Speed Hiking bedeutet, dass du mehr aus deinem Tag herausholst. Du kommst schnell vorwärts und wendest deine Fähigkeiten im Bergwandern an, um abgelegenere Strecken und wildere Gebiete zu erreichen. Du siehst, wie weit du in deinem eigenen Tempo gehen kannst. Wenn das Gelände steil wird, musst du Kraft und Ausdauer unter Beweis stellen.

Die Vorteile:
Du verbesserst deine körperliche Fitness und bekommst mehr Energie und Inspiration für ein glücklicheres, gesünderes Leben. Speed Hiking ist heute, da Zeit ein knappes Gut ist, der perfekte Sport.
Darüber hinaus erlernst du weitere wichtige Fähigkeiten, weil du etwa bei verschiedenen Wetterbedingungen und auf unwegsamem Gelände zurechtkommen und auch ein Auge auf deine Freunde haben musst.

Wo fange ich an?
Für das Speed Hiking musst du keine langen Anfahrtswege oder mehrtägige Aufenthalte einplanen. Du musst nicht weit reisen, um in die unverfälschte und wilde Schönheit der Natur einzutauchen. Dein nächstes Abenteuer könnte direkt nach der Arbeit oder vor deiner Haustür beginnen. Sei kreativ. Fang einfach an.
Am besten wählst du zunächst kürzere Strecken mit Hin- und Rückweg und machst dich mit deiner Ausrüstung vertraut, ehe du deine Entfernungen allmählich steigerst.

WHAT SPEED HIKING MEANS TO US

Speed hiking: rapid hiking, moving quickly for long distances over technical, rocky terrain both on and off trail means improved physical fitness, increased energy, and inspiration for living a healthier life. Travelling fast means that you can cover greater distances and see more the same time period. It’s all about the inherent joys and freedoms of going fast and light and broadening your horizons. The Dolomites, with their majestic summits and beautiful valleys are an amazing environment to train in. They inspire us to produce the highest performing products.

Speed hiking footwear is built for fast-paced, rapid activities. Their lightweight designs mean that there is less weight to for your legs to lift, but they still offer good grip, traction and support. Along with footwear, a comfortable pack is your most important kit choice. The lower the volume and the less it weighs before you put your kit in it, the better. Our speed hiking packs are built with split shoulder straps and ventilated carry systems to keep your back dry. Exploring new trails, training for winter or just getting out there to see how far you can go means that you need lightweight breathable clothing and sufficient weather protection. Our speed hiking styles are engineered for dynamic movement to support you when you are moving fast. They feature wicking fabrics and active insulation making them ideal for highly aerobic done-in-a-day activities, even in bad weather.

AUSRÜSTUNG ZUM SCHNELLEN UND LEICHTEN WANDERN


PURE MOUNTAIN BLOG

MERAN: VON DER TRADITION ZUR LEIDENSCHAFT

Nach einem Arbeitstag, den er damit verbracht hat, seinem Freund Daniel beim Ernten zu helfen, hat Aaron die Zeit für eine Runde Hike and Fly – wandern und fliegen – in seinen heimatlichen Bergen gefunden, und nutzt so die letzten Stunden des Tages. Unten im Tal stehen die Obstbäume ordentlich aufgereiht. „Nein, ich möchte nirgends anders hingehören“, murmelt Aaron, während er nach Hause fliegt.

ERFAHRE MEHR

WELCHER WANDERSCHUH PASST ZU MIR?

Hochwertige Wanderschuhe werden so entworfen und konstruiert, dass sie auf die Anforderungen der unterschiedlichen Wanderarten abgestimmt sind. Wanderschuhe für Tagesausflüge zum Beispiel, wie Salewas Mountain Trainers, sind generell leichter und flexibler als Schuhe für Trekking oder Bergsteigen, während Backpacking/Trekkingschuhe in der Regel mit einem besonders stützenden Schaft und steiferen Zwischensohlen konstruiert sind, die dabei helfen, das zusätzliche Gewicht eines voll gepackten Rucksacks zu verteilen.

ERFAHRE MEHR

 

 

WAS BRAUCHE ICH?

Welche Schuhe sind am besten für Speed Hiking geeignet?
Leg dir ein hochwertiges Paar Speed Hiking-Schuhe zu. Vergiss deine schweren Wanderschuhe: Mit klobigen Schuhen ist noch niemand schneller gelaufen.

Wähle ein Modell mit:
- leichtem Design (weil weniger Gewicht für deine Beine)
- niedrigem oder, wenn du dir mehr Halt wünschst, knöchelhohem Schaft
- allgemein guter Biegsamkeit
- gutem Halt an Ferse und Vorderfuß
- dicker Polsterung und hoher Sprengung vom Fersen- zum Zehenbereich (weil weniger anstrengend für deine Wadenmuskulatur)
- derbem Profil für sichere Haftung und Traktion
- Gore-Tex® Membran, wenn du bei schlechtem Wetter unterwegs sein willst

Was für einen Rucksack brauche ich?
Neben gutem Schuhwerk gehört ein Rucksack zu deiner Grundausrüstung, und da gilt: Je kompakter, desto besser. Je geringer sein Leergewicht, desto besser. Mehr als 25 Liter sollte er keinesfalls fassen – alles darüber fällt in die Kategorie Trekking-Rucksäcke...

Wähle einen Rucksack, der bequem sitzt, eine gute Belüftung und Feuchtigkeitsableitung an Rücken und Schultern gewährleistet und dich so vor übermäßigem Schwitzen sowie Unterkühlung in windigen, freien Gebieten schützt.

 

Brauche ich Stöcke?
Ja. Stöcke sind beim Speed Hiking unerlässlich. Warum? Weil sie durch die Gewichtsverteilung auf technischem Gelände für mehr Stabilität sorgen, dich bergauf schneller machen und bergab deine Gelenke schonen. Stöcke mit Handgelenkschlaufen fördern eine bessere Lauftechnik.

Was sollte ich mitnehmen?
Die Auswahl deiner Ausrüstung hängt natürlich von der Streckenlänge, der Jahreszeit, den Witterungsbedingungen und dem Gelände ab. Der wichtigste Faktor beim Zurücklegen größerer Entfernungen in weniger Zeit ist leichtes Gepäck. Es kann einen riesigen Unterschied machen, wenn du weniger als fünf Kilo trägst. Keinesfalls vergessen darfst du: Flüssigkeit, Sonnenschutz und Energie-Snacks.

Was ziehe ich an?
Setze auf vielseitige, leichte Lagen, die dich vor schlechtem Wetter schützen und dir bei der Temperaturregulierung helfen. Abnehmbare Ärmel sorgen für zusätzliche Vielseitigkeit. In Sachen Beinbekleidung sind Shorts oder ein Skort beim Wandern erste Wahl. Sie sind super atmungsaktiv, bieten dir Bewegungsfreiheit und trocknen nach einem Schauer schnell. Zusätzlich packst du eine eng anliegende aber dehnbare Hose oder Leggings ein, die bei Bedarf mehr Schutz bieten. Softshell-Materialien sind super, denn sie lassen kein Wasser eindringen, Schweiß aber entweichen. Hardshell-Materialien sind beim Speed Hiking meist überflüssig. Wechselkleidung sollte wohl überlegt sein. Was brauchst du wirklich?

Leichtes Reisen birgt natürlich auch gewisse Risiken in den Bergen – also denke vorher alle möglichen Szenarien durch, die eintreten könnten. Was machst du, wenn überraschend ein Sturm aufzieht? Kannst du deine Route zur Not abkürzen? Sei vorbereitet.

 

Man lernt nie aus...
Experimentiere mit deiner Ausrüstung. Überlege, was für dich funktioniert. Frage deine Freunde, was sie einpacken. Sieh dir an, was professionelle Athleten und Ultra-Läufer bei sich haben. Auch wenn beim Speed Hiking eine leichte Ausrüstung sehr wichtig ist, sollte das Einsparen von Gewicht nicht zur Obsession werden.

Reise leichter. Fang einfach an. Am Ende des Tages geht es darum, dass du das Beste aus deiner Zeit in den Bergen herausholst. Und denke daran: Es geht weniger ums Ziel als vielmehr um den Spaß, den du unterwegs hast.

UNSERE NEUHEIT

BODENKONTROLLE

EFFEKTIVER HALT IN JEDEM ALPINEN TERRAIN DANK TECHNISCHER MICHELIN® ULTRA TRAIN AUßENSOHLE

HOHE BEWEGUNGSFREIHEIT

SPURTREUE IM ALPINEN TERRAIN DURCH KOMFORTABLE GAMASCHEN

ULTRA FLEX MID GTX

JETZT KAUFEN

PRÄZISER FIT

ADAPTIERBARES 3F-FIT-SYSTEM