ELINE LE MENESTREL

NATIONALITÄT: FRANZÖSISCH UND BELGISCH
GEBURTSDATUM: 30.03.1998
AKTIVITÄTEN: SPORT-, MEHRSEILLÄNGEN-, BIGWALL- UND TRAD-KLETTERN

BIO


Eline ist in Fontainebleau geboren, einem bekannten Mekka für jeden Boulder-Fan, und in Barcelona aufgewachsen, weil ihre Eltern Katalonien aufgrund seines großartigen Felsaufkommens zu ihrer Wahlheimat erklärten. Sie begann mit dem Klettern in jungen Jahren zusammen mit ihrer Familie. Als Kind gibt es nicht viel, was so aufregend ist, wie von Klippe zu Klippe und von Felswand zu Felswand um die ganze Welt zu reisen.

Eline empfindet eine tiefe Verbundenheit zur die Natur, besonders für die Berge und die Kletterrouten, die sie Richtung Himmel zeichnen.

Ausgeübte Aktivitäten:
Klettern: etwas, das schon immer da war und ihr nicht nur von ihrer Familie vererbt wurde. Ein Instrument, mit dem sie ihr Potential entschließen kann, ein Werkzeug zum Aufbauen und Entwickeln von Werten, ein Teil ihrer Identität, der immer etwas Besonders bleiben wird, eine Art und Weise, ihrer Liebe zum Leben Ausdruck zu verleihen.

Hobbys:
Seit ihrem fünften Lebensjahr spielt Eline Flöte und nach dem Gymnasium begann sie, an einem Konservatorium klassische Musik zu studieren. Sie brach das Studium ab, weil das stundenlange Üben in geschlossenen Räumen nicht wirklich zu ihrer Kletterleidenschaft passte. Dennoch ist die Musik bis heute mehr als nur ein Hobby für sie, sie ist eine wahre Leidenschaft: Eline nimmt ihre Flöte mit auf Reisen und sie fühlt sich nackt, wenn sie sie nicht bei sich hat. Sie liebt es, neue Dinge zu lernen und Brücken zwischen ihren Leidenschaften zu bauen.

Lieblingsort:
Céüse! Die Klippe, an der sie seit ihrem 14. Lebensjahr die meisten ihrer Sommer verbracht hat. Der beste Kalkstein der Welt, eine riesige Auswahl an Kinglines, an denen man sich versuchen kann, sowie viele alte und neue Freunde, die man hier trifft.

Lieblingsbuch:
Es ist vielleicht nicht ihr Lieblingsbuch, aber Siddhartha von Herman Hesse hat ihr Leben verändert. Eline liebt außerdem Albert Camus und französische Lyrik.

Größte Angst:
Ungenutztes Potential

PROJEKTE


Die Welt ist groß und voller Routen, die Eline eines Tages klettern möchte – es sind zu viele, um sie hier alle aufzuzählen. Aber einigen Orten wird sie bald einen Besuch abstatten: Chamonix, Yosemite, Rätikon, the Fins, Smith Rocks, Picos de Europa, Montserrat, Tre Cime di Lavaredo, Taghia …