HÜTTENPRAKTIKANT

Der «höchste Aussendienst Job» der Schweiz

ENTDECKE MEHR

46 BERGHÜTTEN
2 MONATE
SALEWA AUSRÜSTUNG
AUTHENTISCHER LIFESTYLE
932 KILOMETER IM BERGSCHUH DURCH DIE ALPEN
EINBLICKE IN DIE BERGSPORT-BRANCHE
ALLE AUSGABEN WERDEN BEZAHLT

DIE ERFAHRUNG

PASCAL´S GESCHICHTE

81.500 Höhenmeter. 932 Kilometer. Insgesamt 62 Berghütten und 34 Gipfel besuchte unser Hüttenpraktikant Pascal in der Sommersaison 2019. Den 28-Jährigen, aufgewachsen in Gommiswald im Schweizer Kanton St. Gallen zwischen dem Zürichsee und dem Walensee, zieht es zu jeder Jahreszeit in die Berge. Hoch oben ist er offen für Alles: Trailrunning, Speed-Hiking, Hochtouren, Klettersteige, Klettern. Im Winter steigt Pascal in jeder freien Minute in seine Tourenskibindung – „vor der Arbeit zum Sonnenaufgang, in der Mittagspause zum Kopf lüften, nach der Arbeit mit dem Licht der Stirnlampe oder an einem freien Tag auf einen Gipfel“, den er meist allein genießen darf. Von Juni bis August 2020 steigt der progressive Bergsteiger wieder zu zahlreichen Schweizer Berghütten auf. Im Auftrag von SALEWA lebt er den höchsten Außendienst-Job der Schweiz. Ein Leben, das er sich nicht schöner wünschen könnte.

PASCAL´S TAGEBUCH

TAG FÜR TAG

Erfahre mehr

Berggasthaus Meglisalp

30. Juni 2020

Alpstein in Appenzell

Berggasthaus Mesmer

30. Juni 2020

Alpstein in Appenzell

Berggasthaus Schäfler

30. Juni 2020

Alpstein in Appenzell

Berggasthaus Malbun

1. Juli 2020

Buchserberg in St. Gallen

Murgseehütte

2. Juli 2020

Murgtal in Glarus

Cufercalhütte SAC

6. Juli 2020

Sufers in Graubünden

Bergasthaus Alpenrösli

7. Juli 2020

Prättigau in Graubünden

Läntahütte SAC

8. Juli 2020

Vals in Graubünden

Ortstockhaus

9. Juli 2020

Braunwald in Glarus

Bergasthaus Rotsteinpass

10. Juli 2020

Alpstein in Appenzell

Berggasthaus Alter Säntis

10. Juli 2020

Alpstein in Appenzell

Berggasthaus Tierwees

10. Juli 2020

Alpstein in Appenzell

Camona da Cavardiras CAS

13. Juli 2020

Graubünden, Disentis

Badushütte SAC

14. Juli 2020

Graubünden, Oberalppass

Camona da Maighels CAS

15. Juli 2020

Graubünden, Oberalppass

Naturfreundenhaus Fronalp

16. Juli 2020

Glarus, Mollis

Glecksteinhütte SAC

17. Juli 2020

Bern, Grindelwald

Chamanna dal Linard CAS

20. Juli 2020

Graubünden, Lavrin

Chamanna Jenatsch CAS

21. Juli 2020

Graubünden, Julierpass

Dammahütte SAC

22. Juli 2020

Uri, Urner Alpen

Oberaarjochhütte SAC

23. Juli 2020

Bern, Grimselpass

Naturfreundenhaus Gorneren

24. Juli 2020

Bern, Griesalp

Gspaltenhornhütte SAC

27. Juli 2020

Bern, Kiental

Blüemlisalphütte SAC

28. Juli 2020

Bern, Blüemlisalp

Berghaus Bundalp

29. Juli 2020

Bern, Kiental

Capanna Adula CAS

30. Juli 2020

Tessin, Lukmanier

Capanna Adula UTOE

31. Juli 2020

Tessin, Lukmanier

Bergseehütte SAC

3. Ago 2020

Uri, Göscheneralp

Voralphütte SAC

4. Ago 2020

Uri, Göscheneralp

Salbitschijenbiwak SAC

5. Ago 2020

Uri, Göscheneralp

Salbithütte SAC

6. Ago 2020

Uri, Göscheneralp

Bietschhornhütte AACB

7. Ago 2020

Wallis, Lötschental

Alpe Salei

10. Ago 2020

St.Gallen, Walensee

Kröntenhütte SAC / Leutschachhütte SAC

11. Ago 2020

Uri, Erstfeldertal

Capanna Basodino CAS und Capanna Cristallina CAS

12. Ago 2020

Uri, Fellital

Lobhorenhütte SAC

13. Ago 2020

Glarus, Mettmen

Mönchsjochhütte SAC

14. Ago 2020

St.Gallen, UNESCO Sardona

Naturfreundehaus Mettmen

17. Ago 2020

Tessin, Centovalli

Naturfreundehaus Tschwerwald

18. Ago 2020

Tessin, Val Bavona

Sustlihütte

19. Ago 2020

Uri, Sustenpass

Schräawislihütte SAC

20. Ago 2020

Bern, Lauterbrunnen

Treschhütte SAC und Etzlihütte SAC

21. Ago 2020

Bern, Jungfrau Region

1
/
42

DAS LEBEN IN EINER BERGHÜTTE

INTERVIEW MIT DEN
HÜTTENWARTEN CLAUDIA & STEFAN

01

Seit wann gibt es die Lauteraarhütte SAC und seit wann bewirtet ihr sie?

Die erste Hütte am heutigen Standort wurde 1843 für Gletscherforscher erbaut. Die heutige Lauteraarhütte SAC stammt von 1931 und ist in weiten Teilen im Originalzustand. Speziell der Aufenthaltsraum strahlt den ursprünglichen Charme dieser Zeit aus. Stefan ist seit 2017 Hüttenwart auf der Lauteraarhütte, seit 2018 sind wir beide im Sommer hier oben.

02

Welche ist die schönste Jahreszeit für Euch oben in den Bergen als Hüttenwarte?

Wir lieben alle Jahreszeiten, denn jede Stimmung hat ihre schönen Seiten. Die Natur verändert sich ständig. Zudem hat es im Lauteraar wenig Niederschläge. Ein alter Spruch im Tal besagt: „Es vergeht kein Tag im Jahr, wo nicht die Sonne scheint im Lauteraar!“

03

Warum seid ihr Hüttenwarte? Was mögt ihr ganz besonders an diesem Beruf?

Stefan: Ich liebe es, mitten in dieser hochalpinen Umgebung leben und arbeiten zu können, den Austausch mit Alpinisten zu pflegen, weg vom Rummel, Konsum und der Hitze im Tal zu sein. Zudem kann ich mich hier auf ein Thema konzentrieren. Claudia: Ich empfinde es als absolute Freiheit, hier oben Hüttenwartin sein zu dürfen. Hier gelten besondere Regeln, die Natur gibt den Takt an, der Mensch ist nur ein kleines Rädchen im Getriebe. Es braucht Demut.

04

Wann startet bei Euch hier oben die Hauptsaison? Und wie lange habt ihr geöffnet?

Wir starten jeweils zur Sommersonnenwende und bewarten etwa drei Monate. Die Hauptsaison konzentriert sich auf die Schulferien - anfangs Juli bis Mitte August.

05

Was möchtet ihr allen Bergsteigern in diesem Jahr mit auf den Weg geben, die Eure Hütte besuchen?

Wir versuchen ein ehrliches, einfaches und authentisches Leben zu führen. Wir spielen nicht die Rolle des Hüttenwarts, sondern leben sie. Diese Haltung spürt der Gast auch.

06

Was seht ihr morgens als erstes, wenn ihr aus dem Fenster schaut?

Wir sehen eine unberührte, hochalpine Bergwelt, ohne Zeichen von Zivilisation wie Licht, Gebäude oder Strassen. Im Westen sind wir von drei Viertausendern umgeben, sehen auf drei Gletscher und im Osten gegen den Grimselsee.

07

Gibt es jemanden oder etwas, den oder das ihr vermisst, wenn ihr auf der Berghütte seid?

In unserer kleinen Hütte gibt es für uns kaum Privatsphäre. Nach langer Schönwetterperiode sehnen wir uns nach einem Regentag.