Merinowolle Eigenschaften

Mehrtätige Hüttenwanderungen sind der Traum jedes Bergbegeisterten. Der Rucksackinhalt wird sorgfältig ausgewählt. Ersatzkleidung ist notwendig, aber das Rucksackgewicht sollte doch gering bleiben. Und da kommt Merinowolle ins Spiel. Die winzigen Schuppen der Wollfasern hemmen die Geruchsbildung aufgrund von Bakterien auf natürliche Weise. Merinowollprodukte können tagelang getragen werden, ohne dass sich üble Gerüche bilden. Baselayer aus Merinowolle regulieren die Körpertemperatur und fangen die Feuchtigkeit auf, wodurch du in kalten, nassen und heißen Witterungsbedingungen optimal gekleidet bist. Merinowolle kann in den Hohlfasern bis zu ein Drittel ihres Eigengewichts an Feuchtigkeit aufnehmen, ohne dass das Gewebe sich feucht anfühlt. Bei einer Faserstärke von 26 Mikron hat Merinowolle einen kleineren Durchmesser als Standardwolle, die ca. 40 Mikron aufweist. Deshalb ist sie so weich und angenehm zu tragen, ganz im Gegenteil zum alten Glauben, dass Wolle kratzt. Zudem ist diese einzigartige Naturfaser biologisch abbaubar und erneuerbar.

VORTEILE

  • schützt vor Kälte und Wärme
  • aktives Feuchtigkeitsmanagement
  • geruchshemmend
  • hoher Tragekomfort
  • ideal für Mehrtagestouren