BERGFÜHRER SAN MARTINO

Die im Jahr 1881 von Michele Bettega, Bortolo Zagonel, Antonio Tavernaro und Giuseppe Zecchini, vier Bergführern aus dem Dorf Primör, gegründete Scuola di Alpinismo Aquile di San Martino beschäftigt heute etwa 18 professionelle Bergführer. Diese sind als die „Aquile“ (Adler) bekannt und bieten eine breite Palette an alpinen Aktivitäten im gesamten Gebiet der Dolomiten. Das in San Martino di Castrozza – einem Bergkurort im von den Gipfeln der Palagruppe (darunter die Cima di Vezzana und der Cimon della Pala) umgebenen Primörtal – ansässige Team besitzt Insider-Wissen und eine umfassende Erfahrung in den Dolomiten. Im Sommer werden Aktivitäten für alle Kompetenz- und Erfahrungsstufen angeboten: von Trekking bis hin zu Alpinklettern. Im Winter gibt es geführte Skitouren, Freeriding und Eisklettern in der atemberaubenden Berglandschaft rund um San Martino und den Rollepass. Die "Aquile" sind als Geschichtenerzähler und Hüter der Geheimnisse der Berge bekannt und besitzen ein umfangreiches Wissen über ihre Bewohner, Gewohnheiten und Traditionen. Wir schätzen ihre Erfahrung und ihr Wissen und unterstützt sie als örtliche Bergführerorganisation in den Dolomiten.